Anfängeryoga

Aufbau eines Anfängerkurses

Ein Anfängerkurs im Yogazentrum Hoheluft besteht aus 8 Abenden von jeweils anderthalb Stunden. Jede Übungsstunde ist aufgebaut aus...

>> weiterlesen

Probestunde

Kommen Sie gern vorbei

und probieren Sie aus, ob Yoga das Richtige für Sie ist. Die Probestunde ist selbstverständlich kostenlos und nach Absprache jederzeit möglich.

>> weiterlesen

Kurstermine

Montag bis Freitag

An diesen Tagen finden regelmäßige Yogakurse statt. Die Wochenenden sind für die LehrerInnenausbildung und Sonderkurse reserviert.

>> Zur Übersicht

Übungsreihen (Kriyas)

Die Kriyas des Kundalini Yoga

Kundalini Yoga ist – im Gegensatz zu Hatha Yoga ­– nicht aus einzelnen Asanas (Haltungen) sondern  aus Kriyas (Übungsreihen) aufgebaut...

>> weiterlesen

Yogazentrum Hoheluft

Breitenfelder Straße 8
20251 Hamburg

fon +49 40 47 58 83
fax +49 40 38 07 66 19

ed.tfulehohagoy@ofni

Nächste Termine

15.04.2015 - 19.45 - 21.15 Uhr
Neuer Anfängerkurs (mit Probeabend)

05.05.2015 - 18.15 - 19.45 Uhr
Neuer Anfängerkurs (mit Probeabend)

03.06.2015 - 19.45 - 21.15 Uhr
Neuer Anfängerkurs (mit Probeabend)

08.09.2015 - 18.15 - 19.45 Uhr
Neuer Anfängerkurs (mit Probeabend)

13.04.2015 - 19.30 - 21.30 Uhr
Paap (Ego)*

27.04.2015 - 19.30 - 21.30 Uhr
Gegen Depression*

04.05.2015 - 19.30 - 21.30 Uhr
Yoga und der Magen

11.05.2015 - 19.30 - 21.30 Uhr
Himmlische Ebene*

Yogatipp

Fasten am Vollmond, am Neumond und am 11. Tage nach Neumond

Bei Neumond sind unsere Drüsen und damit unsere Emotionen am wenigsten aktiv, bei Vollmond am stärksten. Am 11. Tag nach Neumond bist Du in der Mitte der beiden Extreme, in der „Dämmerungs-Zone“. Ein Fasten an diesen drei Tagen wirkt deshalb besonders tief. Trinke viel Wasser mit etwas Zitrone, wenn Dir kalt ist, mische etwas Ingwersaft hinein.

Orakel

Karma

Bequemlichkeit abbauen

Zuviel Bequemlichkeit und Komfort hat Sie weich gemacht, anfällig für Krankheiten und Kälte. Es ist wichtig mit Ihrem Blutkreislauf auch die Klarheit und den Mut wieder anzufachen, die Sie brauchen um Ihre wahre Bestimmung zu erreichen.

Dharma

Yogische Wasser-Therapie

40 Tage lang, jeden Morgen, am Besten gleich nach dem Aufstehen, machen Sie „Ishnan".

Ishnan ist eine yogische Wasser-Therapie.

Es besteht aus einer Kombination von Selbst-Massage und kaltem Wasser.

Beginnen Sie, solange Sie noch warm vom Bett sind (nie Kalt auf Kalt). Falls nicht, machen Sie sich mit ein paar Minuten "auf der Stelle laufen" warm (nur im Notfall erst warm Duschen – das widerspricht eigentlich dem Sinn der Übung).

Dann duschen Sie Ihren Köper drei Mal mit kaltem Wasser ab (Frauen während der Menstruation allerdings nur mit lauwarmen Wasser) und machen Sie dabei immer wieder Pausen, um sich zu massieren.

Beginnen Sie mit den Füßen und Beinen, dann den Händen und Armen, dem Kopf, dem Rücken und schließlich als letztes die Brust.

Hören Sie erst auf, wenn der Körper glüht, weil der Kreislauf so wunderbar stimuliert ist.

Es ist besser bei Ishnan die Haare nicht nass zu machen.

Ishnan wirkt auf den kapillaren Kreislauf, den Kreislauf in den kleinsten Blutgefäßen, die um die Nerven herum laufen. So stärken Sie jeden Morgen Ihr Nervensystem und sind widerstandfähiger gegen vielerlei Anfechtungen.

Viel Freude!

Yogazentrum Hoheluft
Breitenfelder Straße 8
20251 Hamburg
fon +49 40 47 58 83
fax +49 40 38076619
ed.tfulehohagoy@ofni