Die nächste Ausbildung in Hamburg

Jedes Jahr findet im Yogazentrum Hoheluft in Hamburg eine neue Runde der Kundalini Yoga Lehrerausbildung statt. Diese Ausbildung wird international (KRI) und national (3HO e.V.) anerkannt und bildet aus zum normalen Unterricht als Yogalehrer*in - allerdings machen viele Teilnehmer*innen die Ausbildung in erster Linie um selbst eine tiefere Beziehung zum Yoga zu bekommen.

Die nächste Ausbildungsrunde fängt an am:

23. Sept. 2017 (Gruppe 1)

13. Nov. 2017 (Gruppe 2)

Infoabende im Yogazentrum Hoheluft:

So. 18. Juni 2017, 20.00 Uhr

So. 3. Sept. 2017, 20.00 Uhr

So. 15. Oktober, 2017, 20.00 Uhr

Für Termine, Kosten, Anmeldung, usw:

> Termine / Kosten Lehrer*innenausbildung Hamburg 2017/2018

> Anmeldeformular Gruppe 1 Jrg. 2017/2018

> Anmeldeformular Gruppe 2 Jrg. 2017/2018

> Information Lehrer*innenausbildung allgemein

> www.ausbildung.3ho.de

Mehr Information anfragen

Drei Stufen der Ausbildung

Die 3HO Kundalini Yoga LehrerInnenausbildung besteht aus drei Stufen: „Instructor", „Practitioner" und „Teacher".

Stufe 1 der Ausbildung wird zweimal jährlich im Yogazentrum Hoheluft in Hamburg angeboten. Außerdem gibt es die Ausbildung noch in:
Berlin, Braunschweig/Hannover, Bremen/Weser/Ems, Düsseldorf, Erfurt, Franken, Frankfurt, Freiburg, Gießen, Göttingen, Kassel, Köln, Leipzig, Mainz, München, Regensburg, Ruhrgebiet, Stuttgart, Süd-Ost Bayern.

Stufe 2 wird angeboten in Baden Württemberg, Bayern, Berlin/Hannover, Hamburg/Bremen, im Rhein-Main-Gebiet und im Rheinland.

Stufe 3 findet über ganz Europa verteilt statt.

Aufbaur der Stufe 1

Die Ausbildung Stufe 1 besteht aus vier Grundkurse [GK]

[GK 1] PRAXIS & UNTERRICHT

In diesem ersten Grundkurs wird das Basiswissen des Kundalini Yoga behandelt. Themen sind die verschiedenen Grundhaltungen und ihre Wirkungen, die Voraussetzungen für richtiges Üben, die Gefahren beim Üben, die Atem-Physiologie und die Kunst des richtigen Atmens, verschiedene Entspannungstechniken und die Struktur des Unterrichts. Nicht nur Zusammenhänge und Hintergründe werden gelernt, sondern auch, diese an andere weiterzugeben und zu erklären.

[GK 2] WIRKWEISE & THERAPIE

Das westliche Modell des physischen Körpers des Menschen (Organe und ihre Funktionen, Blut- und Lymphsystem, Nervensystem, Drüsen, Atmung, Muskulatur und Gelenke) wird um das yogische Modell des Körpers als Energiesystem ergänzt. Begriffe wie Chakren, Nadis, Prana, Körperschleusen werden erklärt. Schließlich werden Möglichkeiten der Therapie mit Yoga vorgestellt und erkundet. Spezielle Übungen, Ernährungshinweise und Kenntnisse über mögliche geistige Ursachen von Störungen/Erkrankungen werden vermittelt.

[GK 3] YOGA PSYCHOLOGIE & HUMANOLOGIE

Beim Yogaunterricht und in der Yogapraxis kommt man intensiv mit Veränderungsprozessen bei anderen, aber auch bei sich selbst in Berührung. Dadurch entsteht das Bedürfnis nach Klärung der Werte und nach einem angemessenen Lebensstil. In diesem Kurs werden yogische Techniken vermittelt, die helfen, die Veränderungen zu verstehen und bewusst das Leben vom eigenen höchsten Selbst aus zu betrachten. Dabei wird yogisches Wissen zu den Themen Frau-Sein und Mann-Sein, Partnerschaft und Sexualität, Geborenwerden und Sterben sowie der Umgang mit Gedanken und Gefühlen vermittelt. Weitere Themen sind die energetischen Körper des Menschen sowie Kommunikation und Erfolg.

[GK 4] MEDITATION & PHILOSOPHIE

Es geht in diesem Kurs um das Lernen verschiedener Formen der Meditation, mit Konzentrationswörtern (Mantren), Konzentrationspunkten (Dhristi), mit Partner*in (Venus-Kriyas), Atemmeditation usw. Der Einsatz von Meditationen bei bestimmten psychologischen oder psychosomatischen Problemen wird besprochen. Außerdem werden Konzepte aus der Yogaphilosophie vermittelt, die mit dem spirituellen Weg zu tun haben und immer wieder im Yogaunterricht auftauchen, wie z. B. Karma, Reinkarnation, Ego, die Identität als Yogalehrer*in usw.

Anforderungen der Ausbildung

Im Prinzip kann jede/r an der Kundalini Yoga Lehrer*innenaus­bildung Stufe 1 teilnehmen. Es ist auch möglich, einzelne Grundkurse daraus zu belegen.

Wer sich für das Zertifikat als anerkannte/r Kundalini Yoga Lehrer*in qualifizieren möchte, muss über das Absolvieren aller vier Grundkurse hinaus die folgenden Anforderungen erfüllen:

1. Mindestens ein Jahr selbst Kundalini Yoga Unterricht genommen haben (eventuell auch während der Ausbildung)
2. Hospitationen bei verschiedenen Kundalini Yoga Lehrer*innen
3. Einmal während der Ausbildung unter Supervision unterrichtet haben
4. Erfolgreiche Teilnahme am Abschlussexamen

Von den Punkten 1 und 2 kann eine Freistellung erfolgen, wenn kein oder nicht genügend qualifizierter Kundalini Yoga Unterricht in der Nähe des Wohnortes stattfindet.

3HO Kundalini Yoga Lehrer*innenverein

Empfohlen für ein Kundalini Yoga Lehrer*in ist die Mitgliedschaft im Verein der Kundalini Yoga Lehrer*innen, 3HO Deutschland e.V. Dieser Verein arbeitet mit dem Internationalen Berufsverband der Kundalini Yoga LehrerInnen, IKYTA zusammen, der der Internationalen 3HO (Healthy Happy Holy Organisation) angeschlossen ist, die von von Yogi Bhajan gegründet wurde. Sie steht für einen Lebensstil auf der Grundlage von Kundalini Yoga.

3HO Deutschland e.v.

ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein mit Sitz in Hamburg und Arbeitsgruppen in Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Hamburg, München, Nordrhein Westfalen, Rhein/Main, Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen und Westfalen.

Die Mitglieder der 3HO verpflichten sich, die Tradition des Kundalini Yoga zu bewahren, die ethischen Richtlinien für Yogalehrerlnnen zu befolgen und sich jedes Jahr weiterzubilden (siehe Weiterbildungsordnung). Der Verein bietet seinen Mitgliedern Darstellungsmöglichkeiten auf seiner Homepage www.3ho.de, Fortbildungsseminare, Fachausbildungen, diverse Veranstaltungen, Yoga-Lehrmaterialien, die Vereinszeitschrift „Kundalini Yoga Journal", Arbeitsgruppen usw.

Weitere Infos zum Verein sind über die Homepage: www.3ho.de oder über die Hauptgeschäftsstelle, Telefon: 040- 47 90 99 zu erhalten.

Information  & Anmeldung

Für die Ausbildung in Hamburg:

info@yogahoheluft.de

Für die Ausbildungen in den anderen Städten gibt es Anmeldeadressen vor Ort ( www.ausbildung.3ho.de ). Auf Anfrage wird ein Anmeldeformular/Vertrag zugeschickt. Die Ausbildung findet im Bausteinverfahren statt. Die Grundkurse können auch einzeln belegt oder in anderer Reihenfolge absolviert werden. Ebenso ist es möglich, für einzelne Grundkurse auszusetzen und sie in einem späteren Ausbildungszyklus oder auch in einer anderen Stadt nachzuholen.

3HO Deutschland e.V., Lehrerlnnenausbildung, Heinrich-Barth-Straße 1, 20146 Hamburg

Überregionale Supervision: Satya Singh
Tel: 040- 47 58 83
satya.singh@hamburg.de

Überregionales Büro: Gisela Winnig
Tel: 040- 46 77 76 34
lehrerausbildung@3ho.de
www.ausbildung.3ho.de

Wenn Du etwas lernen willst
- studiere es,
wenn Du etwas wissen willst
- lies darüber
wenn Du etwas meistern willst
-unterrichte es!

Yogi Bhajan

Feedback der TeilnehmerInnen

Ich habe mit einem großen Wissensdurst und sehr vielen Bruchstücken aus der Vergangenheit meines Lebens die Ausbildung angetreten. Im Laufe der Ausbildung ergab plötzlich alles einen Sinn - warum bin ich, wie ich bin und dass es ok ist, wie ich bin. Warum handle ich so, wie ich handle.
Es wird eine Herausforderung sein mein Yoga nach der Ausbildung so intensiv weiter zu führen (ich bin von Natur aus faul) aber ich finde, jeder sollte mitbekommen, was wir in der Kundalini Yoga Lehrerausbildung lernen dürften. Es ist so großartig und vielfältig, dass ich auf jeden Fall dranbleiben will und die Herausforderung des selber Unterrichtens annehmen möchte.

J.P.K.

Das schönste an der Ausbildung fand ich der Zusammenhalt in der Studygroup und in der großen Gruppe. Was auch sehr wichtig für mich war, war über das Leben und den Tod zu erfahren. Auch habe ich beim Anatomie-Unterricht gelernt, dass ich vielleicht Vitamin D Mangel habe, und das stimmte tatsächlich.
Und ja, ich werde Lehrer. Freue mich Menschen in Kundalini Yoga zu unterrichten und Ihnen zu helfen sich selbst zu finden.

Andree Bollhorn (45) Selbständig

Was ich für mich aus der Ausbildung gelernt habe, ist die Fähigkeit mein Leben selbst zu leben und zu bestimmen und zu Agieren bevor die Dinge geschehen.
Yoga ist für mich zu einem täglichen, durchgreifenden Bestandteil meines Leben geworden.

Friederike

Das beste war für mich:

  • Das Mantrensingen mit Gitarrenbegleitung
  • Die Meditationswoche in Tüschau
  • Die verschiedenen, interessanten Referenten, die mit viel Herz unterrichtet haben
  • Die Gemeinschaft
  • Die gemeinsamen Mahlzeiten
  • Die Einstellung zum Tod hat sich geändert

Andrea

Besonders genossen habe ich in der Ausbildung die Gong-Meditaton, die Tänze und die Massagen und das trotz Unterrichtsfülle Zeit war für Gespräche mit den AusbilderInnen.
Ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt im Kundalini Yoga, wie nach Hause kommen. Durch die Ausbildung hat sich das verstärkt.

A.N.

Durch die Lehrerausbildung habe ich zum ersten Mal im Leben Gruppenbewusstsein und tiefe Freundschaften erfahren. So viele Lebensthemen werden behandelt und vieles ist auf das eigene Leben übertragbar. Ich kenne nun mein Entwicklungspotential und werde dieses aktiv und bewusst nutzen und mit Freude und Dankbarkeit  wachsen. Viele Themen der Ausbildung möchte ich vertiefen.

S.I.K.

Ich habe es geschätzt die Möglichkeit zu haben ganz neue Erfahrungen zu machen. Gemerkt wie die Kraft im Nabelpunkt und tägliches Yoga mich in meine Mitte bringt. Ich  freue mich, wenn ich in den Spiegel schaue und meine Augen strahlen. Die Gemeinschaft und Verbundenheit mit den anderen war sehr schön. Das Wissen über Ernährung und yogische Lebensweise setze ich im Alltag um und tut mir gut.

Daman Jeet Kaur

Mein Einsicht durch die Ausbildung:
Zu einem fitten Körper mit gesundem klaren Geist gehört das Yoga, die kalte Dusche und eine gesunde Ernährung mit qualitativ hochwertigen Produkten.
Und es geht nicht darum, irgendwo an einem äußeren Ziel anzukommen, sondern eher bei sich selbst.

Christin

Für mich war die gesamte Ausbildung schön und bereichernd, aber hier ein paar Schwerpunkte:

  • Wissen erfahren in Form eines kreativen Unterrichts (Themaabhängig)
  • Neue Erkenntnisse bekommen, auch in Bezug auf Leben und Sterben.
  • Individuelle Beratung
  • Menschen treffen, die ein gemeinsames Ziel haben - ihre persönliche Weiterentwicklung.
  • Gemeinsam Yoga praktizieren/meditieren und Mantras singen.

Durch die Ausbildung sind das Bewusstsein für die Zusammenhänge von Körper/Seele/Geist, sowie das Thema Ernährung vertieft worden. Vorher wusste ich, dass es wirkt, jetzt weiß ich wie es wirkt.
Yoga und Meditation werde ich noch mehr als bisher für bestimmte Lebensthemen und meine Entwicklung einsetzen.
Neben mehr Bewusstsein hat KY auch mehr Gelassenheit in mein Leben gebracht.

M.N.

Seitdem ich die Ausbildung gemacht habe, mache ich täglich Kundalini Yoga. Seitdem habe ich kaum noch Schlafprobleme und auch meine Rückenprobleme sind vollkommen weg. Ich fühle mich mit Kundalini Yoga viel freier, offener,  "stabiler" und "aufrechter", weil die Negativität, schädliche Muster und Blockaden sich langsam auflösen. Es stellt sich eine gewisse Leichtigkeit ein. Die Mauern, die ich im Laufe des Lebens errichtet habe bröckeln und machen den Blick frei auf dieses wunderschöne Leben, dass ich leben darf. Die Ausbildung war ein grosses Geschenk für mich."

Ilona Ishwarjot Kaur

Yogazentrum Hoheluft
Breitenfelder Straße 8
20251 Hamburg
fon +49 (0)40 47 58 83
fax +49 (0)40 38076619
ed.tfulehohagoy@ofni